fbpx
Allgemein

Glückskekse zum Verschenken

Werbung | www.lucky-me-caro.de

Muttertag steht an und manchmal braucht man ein Geschenk, dass sich auch gut verschicken lässt.

Das Besondere an diesen Glückskeksen ist, dass sie frei von Bröseln und Kalorien sind, dafür aber richtig viel Liebe enthalten. Und das Beste ist: sie sind ewig haltbar.

Die Cookies kannst Du ganz einfach selber basteln. Nutze dafür mein neustes Printable, oder zeichne Deine eigenen Kekse. In meiner Druckdatei sind nicht nur farbige Kekse enthalten, sondern auch Malvorlagen. So können auch Kinder die Kekse ausmalen und vielleicht mit Glitzerstreuseln dekorieren (Achtung ab hier wirds evtl. doch etwas bröselig).

Verbinde die Kekse an einer Seite, dann kannst Du sie später leichter aneinander kleben.

Für die Botschaften, die im Keks versteckt werden schneidest Du kleine Papierstreifen zurecht. TIPP: Schreibe zuerst die Botschaften und schneide die Streifen anschließend auf die passende Größe.
Im Printable befindet sich dazu ebenfalls eine Vorlage und auch schon ein paar nette Sprüche.

Sei kreativ und lass Dir nette Worte, oder auch Gutscheine einfallen.
Achte darauf, dass der Zettel nicht festklebt und er sich noch gut herausziehen lässt.

Besonders süß sieht Dein Geschenk aus, wenn Du die fertigen Cookies noch in eine Tüte packst und wie richtige Cookies arangierst. Damit die Cookies sich in der Tüte nicht alle am Boden versammeln, habe ich sie mit einer Büroklammer fixiert.

Sieht süß aus und passt in einen normalen Briefumschlag ❤︎

Und schon ist Dein ganz besondere Geschenk mit portionierten Liebesbotschaften fertig.

Ich freue mich, wenn Du Dein Ergebnis mit mir teilst und mich auf Social Media verlinkst: facebook: luckymecaro & Instagram: luckymecaro

Alles Liebe,
Caro

Allgemein

Löwenzahnhonig selber machen und verschenken

Werbung | www.lucky-me-caro.de

Gerade ist es wieder soweit, der Löwenzahn hat Hochsaison und alles blüht so knallig gelb. Die einen ärgern sich darüber die anderen machen was draus. Zusammen mit unserem kleinen Zwacki haben wir fleißig Blütenköpfe gesammelt. Wichtig ist, dass es draussen trocken ist und im Idealfall die Sonne scheint, dann bekommt Ihr die Besten Blüten ab. Die beste Zeit zum Pflücken ist Vormittag/Mittag.

Die Blüten färben ab, ein abwaschbarer Behälter eignet sich deutlich besser als ein Hut ;o)

Es gibt unzählige Rezepte und Varianten für den Sirup/Honig. Ein Rezept hab ich Euch hier verlinkt: Rezept auf Chefkoch.de aufrufen
Wir haben noch eine Vanilleschote beim Sud mitköcheln lassen, sehr lecker.

Die Druckdatei bietet Druckbögen mit und ohne Schnittmarken.
Auch eine für Plotter geeignete png-Datei ist mit dabei.

Damit der eigene Sirup/Honig nun auch noch schön aussieht und man ihn an Lieblingsmenschen verschenken kann, braucht er natürlich noch ein Etikett. Eine simple Variante ist die Beschriftung mit einem Labelwriter, das mache ich gerne, wenn es mal schnell gehen muss. Sieht immer super aus.
Wenn Du etwas mehr Zeit hast kannst Du etwas eigenes gestalten.
Wenn Du magst kannst Du auch unser Etikett nutzen, dieses gibt es ab sofort als Download im LUCKYme!CARO Shop.

Falls Du das Etikett nutzt freue ich mich über eine Verlinkung auf Social Media facebook: luckymecaro & Instagram: luckymecaro

Allgemein

Entdeckerkarte

Nicht nur in Zeiten in denen ein Virus „das Leben auf den Kopf stellt“ und man plötzlich mehrer Berufe (Illustratorin, Hausfrau, Mama, Erzieherin, Lehrerin, …) gleichzeitig bedienen muss, sind kreative Ideen gefragt.

Aus der Not heraus entstand die erste Entdeckerkarte: Der immer gleiche Spaziergang durch unser Viertel wurde allmählich langweilig und so zeichnete ich ein paar Dinge auf, die unser Zwacki auf dem Weg entdecken sollte. Und es hat erstaunlich gut geklappt. Aus einer Stunde wurden locker zwei und von Langeweile war keine Spur mehr. Ganz nebenbei entdeckten wir sogar noch viele andere tolle Sachen, durch die Entdeckerkarte hatten wir einen anderen Blick und eine neuen Aufmerksamkeit für die Welt um uns herum. 

Die allererste Entdeckerkarte: Hier gab es sogar Gummibärchen zu entdecken, die versteckten sich in Mamas Jackentasche.


Doch auch die tollste Entdeckerkarte wird irgendwann wieder langweilig, umso schöner, dass die Idee auch bei anderen gut ankam. Und so entstanden nach und nach weitere Entdeckerkarten.
Gemeinsam haben wir nun eine kleine Sammlung an Entdeckerkarten angelegt, die hoffentlich stetig weiter wächst und ganz vielen Kindern Freude bereitet. 

Hier kommst Du zu den kostenlosen Downloads.

MACH MIT!
Und wenn Du auch eine eigene Entdeckerkarte gezeichnet hast, dann teile sie doch mit anderen:
Schicke mir Deine Karte unter Angaben Deines Namen + ggf. Instagram-Account als jpg oder pdf an:

hello@luckymecaro.de

Mit Deiner Teilname bestätigst Du, dass ich Deine Karte unter Nennung Deines Namens auf www.lucky-me-caro.de zum kostenlosen Download und zur privaten Nutzung anbieten darf.

Buchstabenfreunde luckymecaro
Allgemein

Händler gesucht

Die Buchstabenfreunde suchen ein neues Zuhause

Das Postkarten-Projekt „Buchstabenfreunde“ war unser erstes Produkt im LUCKYme!CARO Shop. Das Kinder Alphabet lässt sich umfangreich einsetzen, ob als Geschenk zu Geburt, oder zum 1. Geburtstag. Aber auch etwas größere Kinder freuen sich riesig, wenn sie ihren Namen aus den verschiedenen Buchstaben zusammensetzen dürfen.
Die Buchstabenfreunde sind in der Regel Tiere, Obst oder Gemüse. Nur beim X habe ich meinen Sohn Xaver hinter dem Buchstaben versteckt.

Da wir den Shop nun auf rein digitale Produkte umgestellt haben, fallen die Buchstabenfreunde leider aus dem Sortiment und werden von uns nicht mehr zum Kauf angeboten.

Doch wir wollen die Buchstabenfreunde nicht im Lager verstauben lassen und suchen nun nach einem neuen Zuhause.

Hast Du, oder kennst Du ein Ladengeschäft, ein Café oder eine Arztpraxis, die Interesse daran hat die Buchstabenfreunde zu übernehmen?

Oder hast Du eine ganz andere Idee, wie die Buchstabenfreunde optimal zum Einsatz kommen?

Dann schreib uns gerne an info@lucky-me-caro.de

Die Buchstabenfreunde bestehen aus 34 verschiedenen Motiven und es sind jeweils noch über 400 Stück auf Lager.
Möchtest Du die Karten weiterverkaufen erstellen wir Dir gerne ein besonders günstiges Angebot zzgl. Versand

Postkarten Alphabet Buchstabenfreunde Tobias

Allgemein

Ostern in der Streichholzschachtel

Manchmal ist es tatsächlich von Vorteil, wenn ein Osternest eher klein ausfällt. Zum Beispiel dann, wenn man es verschicken möchte. Doch welches Osternest ist so klein, dass es in einen Umschlag passt?

Darf ich vorstellen: das Osternest in der Streichholzschachtel, das vielleicht kleinste Osternest der Welt.

Es braucht nicht mehr als:

– ein paar Bastel-Streichholzschachteln
– einen schwarzen (wasserfesten) Fineliner
– Ostergras
– und ein paar kleine Ostereier (z.B. bunte Schokonüsse)

Ratz fatz sind die kleinen Schachteln bemalt und das geht auch noch deutlich leichter, als das Bemalen von Eiern ;o)

Ich hoffe meine Schachteln inspirieren Euch noch zu ein paar Last-Minute-Oster-DIYs.

Und wer einen Plotter besitzt, oder auch gerne von Hand ausschneidet, der kann sich seine Streichholzschachteln sogar selber basteln. Im LUCKYme!CARO Shop ist hierzu gerade ein neues Produkt eingezogen. Oster(Hasen)Malvorlagen zum nachmachen, oder auch draufdrucken inklusive ;o)

Viel Spaß und frohe Ostern!

Allgemein

Poğaça – Türkische Brötchen

Heute gibt es ausnahmsweise mal ein Rezept von mir. Ich bin keine besonders gute Köchin, aber es gibt einiges was ich wahnsinnig gerne esse und diese türkischen Brötchen gehören seit vielen Jahren dazu.

Los geht’s!

Rezept für ca. 20 Brötchen:

500 gr Mehl + 1 Pk Hefe
1 kleines Glas warme Milch
1/2 Glas Sonnenblumenöl
2 Eier
1 Prise Salz
2 EL Zucker
Schwarzer Kümmel
2 Päckchen Feta + 1 Bund Petersilie

Lauwarme Milch in eine Schüssel geben, das Öl, 2 Eiweiß, Zucker und Salz dazu geben. Das Mehl durchgesiebt ebenfalls mit der Hefe in die Schüssel geben. Alles miteinander verkneten bis sich ein glatter Teig gebildet hat (Der Teig ist perfekt, wenn er sich wie Dein Ohrläppchen anfühlt).
Den Teig mit einem Küchentuch zudecken und an einem warmen Ort mindestens 45 Minuten gehen lassen.
Den Feta mit einer Gabel zerbröseln und die Petersilie kleingehackt untermischen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Teig nun in kleine Kugeln formen. Und wie folgt bearbeiten und belegen:

Zum Schluß mit Eigelb bestreichen und den schwarzen Kümmel drüberstreuen.

Die Brötchen im Ofen gut im Auge behalten, sie sind nach ca. 10 Minuten fertig.

Allgemein

Mehr Plan für 2020

Es gibt eine Sache, die mich seit Jahren in den Wahnsinn treibt: Ich habe zu viele Ideen und zu wenig Zeit. Und ich glaube so geht es gerade uns Kreativen fast allen.

Erkenntnis Nummer 1
Es ist nicht möglich ALLE Ideen umzusetzen. Aus diesem Grund solltest Du ein Ideenbuch führen und dort einfach alle Deine Einfälle sammeln. Das schafft Klarheit und entspannt Dein Hirn.
Mein 1. Ideenbuch für 2020 liegt schon bereit.
Und übrigens, Du musst Deine Ideen ja auch nicht alle selbst umsetzen, oder alleine. Denk mal drüber nach.

Erkenntnis Nummer 2
Das Schlimmste an den vielen Ideen und Vorhaben ist, dass man keinen Fokus hat und sich die Aufmerksamkeit und somit die Energie auf zu viele Dinge verstreut.
Dadurch bin ich oft schon Vormittags völlig k.o. wenn ich nur darüber nachdenke welches meiner 97 Ziele ich angehen will.

Dank dieser (späten) Erkenntnis habe ich mich die letzten Tage daran gemacht ein wenig Struktur in meinen Tag zubringen und habe mir einen Tages-Planer und eine Reflexionsseite erarbeitet.
Ab sofort wird mein Tag am Abend zuvor geplant und am Ende des Tages reflektiert. Klingt so einfach und bringt angeblich doch so viel.

LUCKYdayPLANNER

1-3-5 Methode

Der Tagesplaner nutzt dabei ganz simpel und schlicht die 1-3-5 Methode. Das bedeutet im Grunde, dass Du den Tag mit der wichtigsten Aufgabe beginnst. Besser bekannt als: „Eat the frog“. Ja genau, diese Aufgabe ist zwar super effektiv, aber eben auch oft unangenehm und schwierig.

Danach folgen 3 machbare und wichtige ToDos. Und wenn diese geschafft sind hast Du vielleicht noch Zeit für 5 kleinere Aufgaben.

Das war es auch schon. Mit dieser Planung am Abend sorgst Du dafür, dass Du ganz klar weißt was Du zu tun hast, sobald Du am nächsten Tag am Schreibtisch sitzt. Kein langes Grübeln mehr und vor allem kein Abarbeiten sinnloser Dinge, die Dich eigentlich nicht weiterbringen.

Das große Ganze

Aber um eines kommt man dabei nicht herum. Der richtige Fokus muss vorab erarbeitet werden. Denn bei dem ganzen Wirrwarr an Ideen und Zielen im Kopf ist es gar nicht so einfach herauszufinden was davon wirklich wichtig ist.

Ich empfehle Euch also dringend erstmal alles an Ideen, Visionen, Zielen und auch schon feststehende Termine auf einen oder mehrere Zettel zu schreiben. Quasi einmal das Hirn ausleeren und aufs Papier bringen.
Im nächsten Schritt nach Themen sortieren und dann analysieren und herausfiltern was wirklich wirklich wichtig ist. Seid dabei ehrlich zu Euch selbst, nicht alles was Euch im Kopf herumspukt muss wirklich sein, oder bringt Euch tatsächlich weiter.

Folgende Themen könnten/sollten Euch bei der groben Jahresplanung über den Weg laufen: Arbeit/Ziele – Urlaub/Freizeit – Gesundheit/Fitness – Partnerschaft – Freunde/Familie – Finanzen – Weiterbildung…

In allen Bereichen ist es sinnvoll den Ist-Zustand anzusehen und dann realistische kleine Ziele zu stecken.
NICHT sinnvoll ist es sich auf alle 97 Ideen zu konzentrieren, die sich in meinem Fall fast alle um die Arbeit drehen. Stattdessen sollte man sich auch hier erstmal nur ein Ziel herauspicken. Denn dann hat man plötzlich wieder eine Menge Zeit, um sich auch anderen Themen wie einer gesunden Ernährung oder auch der der Urlaubsplanung zu widmen.
Und um auch hier ehrlich zu sein: Die gesunde Ernährung sollte eigentlich Priorität haben.

Reflexion

Bei so einer Planung kann ein Rückblick als Vergleich extrem hilfreich sein. Da ich bisher in meinem Leben aber eher wenig Planungsstruktur hatte, kann ich nur auf meine Erinnerungen im Kopf und – immerhin – mein Glücksgedoodle zurückgreifen.

In einem Jahr dürfte mir die Planung dank meiner neuen LUCKYdayREFLEXION deutlich leichter fallen, denn dann habe ich eine gute Übersicht von dem was funktioniert hat und was nicht. Ebenso kann ich auswerten an welchen Tagen es mir gut ging und wann weniger und ich erkenne womöglich woran es lag.

LUCKYdayPLANNER und REFLEXION Printable

Ihr seht schon meine Vorsätze für 2020 sind gefasst und vielleicht habt Ihr ja auch Lust meinen LUCKYdayPLANNER inkl. REFLEXION zu nutzen.

HINWEIS: Aktuell erhältst Du den Planer und die Reflexionsseite als Printable kostenlos zu Deiner Newsletteranmeldung

Der Planer lässt sich laminiert jeden Tag aufs neue Beschriften.
Das REFLEXIONs Blatt solltest Du mehrfach ausdrucken* und sammeln. Idealer Weise erstellst Du wöchentlich davon eine kleine Zusammenfassung. Oft sehen wir die Dinge mit etwas Abstand ganz anders und können vieles bereits in der nächsten Woche besser machen.

Bei all der Planung und Optimierung gilt wie so oft im Leben: Kleine stetige Schritte führen zum Ziel.

Mit diesem letzten Blogbeitrag des Jahres wünsche ich Dir viele Glücksmomente für 2020.

Alles Liebe, Caro

*unbezahlte Werbung: Bei der OnlineDruckerei WIRmachenDRUCK kannst Du Blöcke ab 1Stk. drucken lassen. Eine passende Druckdatei mit 3mm Beschnitt findest Du im Ordner des Printables.

Allgemein

KritzelBunt Malbuch für Kinder

Ganz viel Liebe steckt in diesem Malbuch für kleine und große Kinder. Es ist eines meiner ersten eigenen Produkte, die ich seit Kurzem auf amazon als Selfpublisher anbiete. Umso höher schlägt mein Herz, wenn ich sehe wie es zum Einsatz kommt.

Was als schnelle Malvorlagen für meinen kleinen Zwacki begann, nahm nach und nach Gestalt an. Ich habe ingesamt 20 Motive illustriert, die kleine Künstler dazu animieren sollen ihre Werke nicht nur bunt zu machen, sonder auch ganz frei zu ergänzen.

So lässt sich beispielsweise der Teller mit dem Lieblingsgericht bekritzeln oder auch die Pizza ganz nach Geschmack belegen.


Das ein oder andere Motiv bietet sich besonders zur entsprechenden Jahreszeit an. So gibt es eine für Fasching passende Mädchen- und Jungenversion. Hier können die Gesichter angemalt werden.

Meine beiden Lieblingsmotive sind „Cool Mommy“ und „Daddy Cool“. Bei beiden Figuren kann jeweils der Arm „tätowiert“ werden.

Natürlich durfte bei meinem Zacki ein Auto nicht fehlen, welches sicherlich einen sehr individuellen Lack bekommen wird.

Auch alltägliche Themen wie das Zähneputzen habe ich aufgegriffen. Laminiert man diese Vorlage so kann die Schokolade von den frechen Zähnchen auch wieder „weggeputzt“ werden.

Die Herbstblätter warten nicht nur auf Farbe, sondern teilweise auch noch auf ein lustiges Gesicht.

Und der Waschbär ist schon gespannt was an seiner Wäscheleine aufgehängt wird.

TIPP!
Einige der Motive eignen sich hervorragend zum Laminieren. Es gibt zum Beispiel einen Jungen und ein Mädchen, bei denen das Gesicht ergänzt werden muss. Mit der laminierten Version kann man immer wieder neue Gesichtsausdrücke ausprobieren.

Wer die Motive generell lieber als Kopier- oder Laminiervorlage nutzen will, der hat auch die Möglichkeit das Buch als Printable herunterzuladen und direkt auszudrucken. Ideal für Lehrer um ihren Unterricht zu gestalten, oder auch für den Kindergarten und andere Spielgruppen.

Hier geht es direkt zum Printable auf www.lucky-me-caro.de

Habt Ihr Ideen oder Anregungen für einen zweiten Teil? Dann schreibt mir gerne an hello@luckymecaro.de

Bienenweide Samentütchen by luckymecaro
Allgemein, Handlettering, Kreativ

Oster DIY – Samentüte „Bienenweide“

Wie wäre es dieses Jahr mit einem bienenfreundlichen Oster-Mitbringsel?

Das obligatorische Osterei ist ja schön und lecker, aber in der Regel ein sehr kurzes Vergnügen. Wer allerdings eine Hand voll Samen in seinem Garten „versteckt“, der kann sich sogar bis zu 5 Jahre lang daran erfreuen. Und die Bienen haben auch noch was davon.

Ratz fatz könnt Ihr passende Samentütchen gestalten und damit nicht zuletzt auch ein bisschen Freude bei Familie und Freunden verteilen. Ein Vorlage passend für einen C6 Umschlag stelle ich Euch hier zum Download bereit.

FREEBIE auf LUCKYme!CARO aufrufen

Viel Spaß damit!

 

Dieses Projekt ist übrigens in einem meiner Handletteringworskshops entstanden.
Willst Du auch mal dabei sein?
Alle Infos zu meinen Workshops findest Du hier:
LUCKYme!CARO Workhops

LUCKY me CARO
Allgemein, Handlettering, Kreativ

facebook-Update: LUCKY me CARO

Vor Kurzem wurde nun auch meine facebook-Seite umbenannt und Ihr könnt mich unter meinem bereits bekannten Pseudonym LUCKYmeCARO finden.

Ein gute Gelegenheit Euch zu erzählen wie und warum es zu dem Namen kam:
Mit Instagram ging es los und die Suche nach einem passenden Namen begann. All zu lang hat es dann gar nicht gedauert. Mit LUCKY verbinde ich nicht nur „Glück haben“ und „glücklich sein“, auch meine Katze hieß Lucky. Seit 2007 hat zwar „Pepper the cat“ hier alles im Griff und unsere Herzen erobert, aber zuvor durften wir ein paar schöne Jahre mit Lucky verbringen. Ich freue mich, dass ich die Erinnerung an sie auch durch meinen Künstlernamen immer bei mir trage.

LUCKYme! bedeuted letztlich „Glückspilz“ und das gefiel mir richtig gut. Nicht, weil ich ein besonders großer Glückspilz BIN, sondern weil ich es gerne WÄRE und wenn einen etwas darin unterstützen kann, dann die sogenannte „self fulfilling prophecy“. Funktioniert ja bekannter Maßen im Positiven wie im Negativen. Und so übe ich mich tagtäglich darin mich selbst einen Glückspilz zu nennen und mich die meiste Zeit auch glücklich zu fühlen.
Selbstverständlich klappt das nicht immer und gerade die „Unglücksmomente“ sind leider auch sehr wichtig, um das alltägliche Glück überhaupt in ganzer Fülle wahrnehmen zu können.

Aber ganz egal, ob man sich gerde in einer glücklichen oder unglücklichen Zeit befindet:

Jeder kann ein Glückspilz sein,
wenn er sich auf das besinnt was er hat
und nicht auf das, was er nicht hat.

Caro